Elternbrief vom 7. April 2021

von Udo Penßler-Beyer

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Im Folgenden möchte ich Ihnen einige Informationen der Schulleitung zum Unterricht ab 12.04.2021 geben. Grundlage hierfür ist vor allem die Allgemeinverfügung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 31.03.2021.

Ab Montag, d. 12.04.21 werden alle Klassenstufen wieder in Präsenz unterrichtet. Für die Klassenstufen 5/6 und 10 – 12 erfolgt der Unterricht in der gleichen Form wie vor Beginn der Osterferien. Die Klassenstufen 7 – 9 werden in kleineren Gruppen im tageweisen Wechsel in Präsenz unterrichtet. Überschreitet im Unstrut-Hainich-Kreis die 7-Tages-Inzidenz einen Wert von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, entscheidet das zuständige Landratsamt, ob Schulen wieder zu schließen sind. Wir werden Sie in einem solchen Fall mit dem uns möglichen zeitlichen Vorlauf über die Homepage unserer Schule unterrichten.

Schüler, die Risikomerkmale eines schweren Krankheitsverlaufes bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen, werden auf formlosen Antrag bei der Schulleitung von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit. Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Leistungsnachweisen bleibt davon unberührt (§36, Abs. 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO). Schüler können in Einzelfällen von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit werden, wenn ein dem Haushalt des Schülers angehöriges Familienmitglied Risikomerkmale eines schweren Krankheitsverlaufes trägt. Auch hierbei bleibt die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Leistungsnachweisen unberührt.

Bitte beachten Sie, dass nach o.g. Allgemeinverfügung sowohl Schüler*Innen ab Klasse 7 als auch Lehrer*Innen auch während des Unterrichts (außer Sportunterricht) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Dabei muss es sich zwingend um FFP-2 – oder OP – Masken handeln.

Mit Wiederaufnahme des Schulbetriebes in Präsenz steht allen Schülerinnen und Schülern sowie dem pädagogischen Personal zweimal pro Woche die Möglichkeit eines Selbsttests zu. Dazu erhalten Sie in den nächsten Tagen weitere Unterlagen durch die Klassenleiter*Innen. Ich möchte an dieser Stelle eindringlich an alle Schüler*Innen und Sie als Sorgeberechtigte appellieren: Nehmen Sie die Möglichkeit der Testung war. Damit leistet jeder Einzelne seinen / ihren Beitrag, dass das Infektionsgeschehen weiter eingedämmt wird und unsere Schule geöffnet bleiben kann.

Für Fragen und Hinweise stehen Ihnen die Schulleitung und das Kollegium gern zur Verfügung.

Mit freundl. Gruß

Udo Penßler-Beyer

OBEN