LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Von der Stadtschule zum Gymnasium

1542

Anordnung zur Gründung einer Stadtschule

1543

Stadtschule im Franziskanerkloster am Kornmarkt

1563

Einweihung der neuen Stadtschule auf dem Hof der Blasiuskirche

1580

Neues Schulgebäude für die Stadtschule in der Neuen Straße 10

1626

Stadtschule führt die Bezeichnung Gymnasium

1722

Einweihung eines neuen, größeren Gebäudes für das Gymnasium (Neue Straße 10)

1841

Wechsel in den Neubau Brückenstraße 32

der südliche Teil ist Gymnasium, der nördliche Teil die Knabenbürgerschule

1870

Gymnasium und die 1869 eingerichtete "Höhere Bürgerschule" erhalten ein neues Gebäude am Lindenbühl 61

1927

Umzug der inzwischen als Reformrealgymnasium neu organisierten Schule in das Gebäude an der Burg 19

1938

Reformrealgymnasium wird zur Oberschule für Jungen

1945

Wiederaufnahme des Schulbetriebes der Oberschule An der Burg 19

Beseitigung der getrennten Unterrichtung von Jungen und Mädchen

1959

Umbenennung der Oberschule in Erweiterte Oberschule

1975

Erweiterte Oberschule erhält den Namen "Erich Weinert"

1990

Erweiterte Oberschule wird zur Tilesius Oberschule

1991

Überleitung der Tilesius-Oberschule in Gymnasium, Einrichtung von drei Gymnasien

  1. Tilesius-Gymnasium mit den Schulgebäuden An der Burg 19 und Feldstraße 83-84
  2. Gymnasium Damaschkestraße 25
  3. Berufliches Gymnasium Wagenstedter Straße 4
HEUTE
OBEN